Gogos, Clubs, Kurse und Videos zu Gogo München

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Das Doppelleben der Gogos

Hinter ihrer großen Gucci-Sonnenbrille versteckt Marie (Name von der Redaktion geändert) ein geheimes Leben. Niemand soll die tiefen Augenringe sehen. Niemand soll erkennen können, dass Marie gestern Nacht unterwegs war – nicht zum Feiern, sondern zum Arbeiten: Seit sieben Jahren ist die junge Frau aus Germering professionelles Go-go-Girl.

Das sieht man ihr nicht an, zu unscheinbar ist Marie. Gerade einmal 1,60 Meter ist sie groß, aus einer Gruppe von 14-Jährigen würde sie nicht herausstechen. Tagsüber studiert sie soziale Arbeit, trägt weiße, ausgebeulte Turnschuhe und fransige Jeans. Nachts holt sie die schwarzen, hochhackigen Lackstiefel aus dem Schrank, geht in die Disko und besteigt halbnackt ein kleines Podest, das von Gitterstäben umgeben ist. “Auf der Bühne schaltet sich in mir ein Schalter um: Da bin ich nur noch Go-go-Girl . Die Marie, die meine Freunde und meine Eltern kennen, gibt es dann nicht mehr”, sagt sie bestimmt.

Immer wieder fasst sie sich in ihre langen schwarzen Haare, formt sie mal zu einem Zopf, mal zwirbelt sie einzelne Strähnen auf ihren Finger. Auf der Bühne lebt Marie ihren Bewegungsdrang aus: Lasziv tanzt sie zur sanften R ‘n’ B-Musik und windet sich immer wieder um die silberne Metallstange in der Mitte des Podests. Um sie herum stehen junge Männer mit Bierflaschen und Schnaps in der Hand. Eigentlich sollen sie durch das Go-go-Girl zum Mittanzen animiert werden, doch stattdessen gaffen sie Marie in ihrem kurzen schwarzen Rock, der eher einem Gürtel gleicht, und dem dazu passenden Bikinioberteil unverhohlen an. “Geil!”, “Zeig’ mir deinen sexy Arsch” und “Heiße Kurven, Süße!” sind die sanftesten Sprüche, die Marie zu hören bekommt.

31.8.12 17:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung